Ich lasse Texte lebendig werden.

Britta Bell

Das Vorlese-Coaching ist ein tolles Angebot. Man bringt seine eigene Lektüre mit, und Barbara verhilft einem sehr schnell dazu, das eigene Vorlesen interessanter und spannender zu machen. Dabei hört sie zunächst einmal einfach nur zu und strahlt dabei so viel […] Mehr →

Britta Bell
Yogabella
Sandra S., Autorin

Seit dem Coaching habe ich eine neue Sicht aufs Vorlesen bekommen: Es beinhaltet schauspielerisches Können, den authentischen und spürbaren Transport von Gefühlen, und zu wissen, wo die richtige Betonung liegt, damit das Vorlesen den Zuhörer erreicht und auch fesseln kann. […] Mehr →

Sandra S., Autorin
JR, Alltagspoet

An dem Vortrags-Coaching hat mir besonders die Art gefallen, in der Barbara Texte analysiert und durch ihre Einschätzung den gesprochenen Texten mehr Lebendigkeit verleiht.

JR, Alltagspoet
Petra Kirchner

Als ich von der Lesung nach Hause kam, hatte ich ein warmes und wohliges Gefühl – es war wie damals, als meine Mutter mir Geschichten vorgelesen hat.

Petra Kirchner
Zuhörerin bei der Lesung von „Brücke im Herbst“ von Takashi Matsuoka – Private Künstlerplattform in Köln, November 2022
Prof. Dr. Uwe Czarnetzki

Beim Zuhören konnte ich alles genau vor mir sehen!

Prof. Dr. Uwe Czarnetzki
Ruhr Universität Bochum
Karl-Heinz Meid

Wer hat das nicht schon selbst erlebt? Ein Vortrag, in dem über einen längeren Zeitraum fremde Texte zitiert werden. Ganz anders, wenn die Sprecherin Frau Conrady-Takenaka ist. Interessiert, ja geradezu aufgeregt folgt man ihren Ausführungen. Ein Erlebnis, bei dem man […] Mehr →

Karl-Heinz Meid
Präsdident der Deutsch-Japanischen Gesellschaft e. V. Köln
Mika Kondo

Herzlichen Dank für die wunderbare Veranstaltung und Lesung im Juni! Es war so wundervoll und ich hatte das Gefühl, in die Welt der Heike Monogatari eingetreten zu sein.

Mika Kondo
Japanisches Kulturinstitut Köln
Manfred Dreer

I am very impressed and awed by your obvious talent with languages. After listening to your reading samples I can tell you that your English was elegant, flawless and even accent-free. My sincere congratulations.

Manfred Dreer
Kanadier, nach dem Hören der englisch gesprochenen Hörproben auf „SoundCloud“
Ricardo Steding

Vielen Dank für die Aufnahme und Aufsprache von meiner ‘Blauen Stunde‘ möchte ich an dieser Stelle sagen. Barbara Conrady-Takenaka hat die einzelnen Personen in den Geschichten sehr gut dargestellt. Sie klingen alle überzeugend.

Ricardo Steding
Autor der Erzählungssammlung „Die blaue Stunde“, aufgenommen im Studio der DKBBL Bonn
Richard Spätling

Herzlichen Dank für eine faszinierend gute und einfühlsame Lesung, die mich sehr berührt hat. Frau Conrady-Takenaka hat eine feine Ausstrahlung, liest, als wäre es ihr Text und wirkt dabei so konzentriert und natürlich! Diese Art, Texte zu präsentieren, ist ungewöhnlich […] Mehr →

Richard Spätling
Zuhörer bei der Lesung von „Brücke im Herbst“ von Takashi Matsuoka – Private Künstlerplattform in Köln, November 2022
Michael Stein

Von jetzt an werde ich jedes Mal, wenn ich das Kopfkissenbuch von Sei Shonagon lese, die Stimme von Frau Conrady-Takenaka hören.

Michael Stein
Übersetzer vom „Kopfkissenbuch“ von Sei Shonagon, nach der Lesung aus diesem Werk anlässlich der Preisverleihung des Japan Foundation Übersetzerpreises – Japanisches Kulturinstitut Köln, November 2016
Karolita Czeszak

Frau Conrady-Takenaka besitzt ein großes Talent: die Kunst des Erzählens und des anschaulichen Lesens. Ich fühlte mich mittendrin in den Szenen.

Karolita Czeszak
Zuhörerin bei der Lesung aus „Seidentanz“ von Federica de Cesco - Japanisch-deutsche Kulturwerkstatt „Tenri“, Oktober 2013
Dr. Heike Patzschke

Frau Conrady-Takenaka versteht es, Texte lebendig und fesselnd vorzutragen. Sie hat den von mir übersetzten Text so wunderbar vorgelesen, dass ich ihn fast nicht wiedererkannt hätte.

Dr. Heike Patzschke
Japanologin, nach der Lesung eines von ihr aus dem Japanischen übersetzten Textes des japanischen Autors Masatsugu Ono – Japanisches Kulturinstitut Köln, März 2017
Ursula Gräfe M.A.

Als Übersetzerin von Sayaka Muratas Roman Die Ladenhüterin war es für mich ein besonderer Genuss, der Lesung von Barbara Conrady-Takenaka zu folgen, die die Vielstimmigkeit dieses Buches mit außergewöhnlicher Einfühlung gemeistert hat. Hier stimmte alles. Wie schön Zuhören doch sein […] Mehr →

Ursula Gräfe M.A.
Japanologin und Übersetzerin zur Lesung von Sayaka Muratas „Die Ladenhüterin“ – Japanisches Kulturinstitut Köln, September 2021
Michael Kuhl

Frau Conrady-Takenaka hat es in wunderbarer Weise verstanden, die Schönheit und Eleganz der Sprache der japanischen Hofdamenliteratur in ihrer jeweiligen deutschen Übersetzung besonders herauszustellen und mit Stimmakrobatik den prosaischen Texten wie auch den Protagonisten in den Dialogpassagen eine Lebendigkeit einzuhauchen, […] Mehr →

Michael Kuhl
Eko-Haus der Japanischen Kultur, Düsseldorf
Thomas Golk

Frau Conrady-Takenaka hat die Rolle der Sprecherin im besonders sensiblen Kontext von Prosa- und Lyriktexten jeweils in herausragender Qualität verkörpert.

Thomas Golk
Japanisches Kulturinstitut Köln